1. Lokales

Neuer Buch zur Stadtgeschichte: Fingerhüte aus Wuppertaler Trümmern

Buch zur Stadtgeschichte : Fingerhüte aus Wuppertaler Trümmern

Zum 70. Jahresgedenken des 8. Mai 1945 ist Verlag Edition Köndgen das Buch „Fingerhüte aus Trümmern“ erschienen. Die Herausgeber haben Interviews mit 14 Zeitzeuginnen und Zeitzeugen geführt, die das Kriegsende und die folgenden Jahre als Kinder oder junge Erwachsene in Wuppertal erlebt haben.

Ihre Erinnerungen zeichnen ein vielschichtiges und sehr persönliches Bild des Alltags nach der so genannten „Stunde Null“. So unterschiedlich ihre Lebenssituationen und Erfahrungen auch waren, so ist doch allen gemeinsam, dass sie die Erinnerung an diese Zeit – die Hoffnung und das Leid, die Strategien des Überlebens in Trümmern – weitergeben und bewahren möchten. Ein Lesebuch zum Kriegsende 1945 in Wuppertal mit dem Versuch einer historischen Einordnung.