1. Lokales

Nachruf auf Norbert Blüm: „Er hatte ein großes Herz“

Nachruf auf Norbert Blüm : „Er hatte ein großes Herz“

Der Evangelische Arbeitskreis der Wuppertaler CDU trauert um den früheren Sozial- und Arbeitsminister Norbert Blüm, der mit 84 Jahren verstorben ist.

Stefan Zahn, Vorsitzender des Arbeitskreises: „Norbert Blüm war authentisch, er war nahbar, hatte Humor und ein Herz für sozial Benachteiligte. Norbert Blüm bezeichnete sich selber als ‚Rummelboxer’ der Politik und scheute nie das klare, unverblümte Wort. Seine CDU kritisierte Blüm für die Flüchtlingspolitik: Asylanten sind keine Kartoffel- oder Mehlsäcke, über deren sachgemäße Lagerung man streitet“. Zahn weiter: „Auch mit Europa und einem ungezügelten Kapitalismus ging er darin scharf ins Gericht. Unvergessen Blüms Besuch in Griechenland im griechischen Camp Idomeni, aus Solidarität mit den Flüchtlingen verbrachte der 80-Jährige selbst eine Nacht in einem Zelt. Norbert Blüm hatte ein großes Herz.“

Norbert Blüms Angehörige bitten im Sinne des letzten Willens des Verstorbenen um eine Spende für die Kindernothilfe auf das Konto mit der IBAN DE 92 3506 0190 0000 4545 40.