1. Lokales

Nach Unfallflucht auf der Samoastraße in Wuppertal: Polizei ermittelt den Unfallwagen

Nach Unfallflucht auf der Samoastraße : Polizei ermittelt den Unfallwagen

Nach einem Verkehrsunfall auf der Samoastraße in Wuppertal am 22. Dezember 2020 (die Rundschau berichtete), bei dem eine 78-jährige Frau schwere Verletzungen erlitt, ist es nun der Polizei gelungen, sowohl den mutmaßlichen Unfallfahrer sowie sein Fahrzeug zu ermitteln.

Bereits am Montag, 28. Dezember 2020, stellten Beamte der Polizeiwache Barmen im Rahmen der Ermittlungen ein verdächtiges Fahrzeug im Bereich Köttershöhe fest, auf das die Beschreibung des flüchtigen Fahrzeuges zutraf. Neben Beschädigungen im Frontbereich sprach auch der Abstellort in räumlicher Nähe zur Unfallstelle für die Beteiligung am Unfallgeschehen.

Die Polizisten ließen den weißen Fiat Kastenwagen zur Spurensicherung abschleppen.

Einen Tag später, 29. Dezember 2020, erschien ein 49-jähriger Mann auf der Wache Barmen und erkundigte sich nach dem Verbleib seines Transporters. Ob es sich bei dem 49-Jährigen um den Unfallfahrer handelt, ist Gegenstand der Ermittlungen des Verkehrskommissariats. Die Ermittlungen und Vernehmungen dauern an.

Die bei dem Unfall verletzte Frau befindet sich weiter in stationärer ärztlicher Behandlung.