Nach Bombendrohung: ICE in Wuppertal geräumt

Einsatz am Hauptbahnhof : Nach Bombendrohung: ICE in Wuppertal geräumt

Am Wuppertaler Hauptbahnhof hat die Bundespolizei am Montagabend (1. April 2019) einen ICE durchsucht. Zuvor war eine Bombendrohung eingegangen.

Die Einsatzkräfte rückten unter anderem mit Spurhünden an. Sie fanden aber nichts. Nach mehr als zwei Stunden konnten die Fahrgäste ihre Reise fortsetzen. Der ICE war auf dem Weg von Köln nach Magdeburg.

Die Bundespolizei fahndet nun nach dem Urheber der Bombendrohung, die über ein Onlineportal eingegangen war.

Mehr von Wuppertaler Rundschau