Anha Liebert (Grüne) Deutschlandticket: „Noch Luft nach oben“

Wuppertal · Die Wuppertaler Bundestagsabgeordnete Anja Liebert (Grüne) freut sich auf das 49-Euro-Ticket, das am 1. Mai starten soll. Sie sieht aber „noch Luft nach oben“.

 Das Ticket kann auch in Wuppertal bereits vorbestellt werden.

Das Ticket kann auch in Wuppertal bereits vorbestellt werden.

Foto: Christoph Petersen

Eine Etappe auf dem Weg zur Verkehrswende sei damit geschafft. „Ein deutschlandweit gültiges Ticket für den ÖPNV ist von Millionen Menschen sehnsüchtig erwartet worden, jetzt kommt es endlich. Damit das Deutschlandticket aber auch zu einem Ticket für ganz Deutschland wird, müssen wir in Zukunft mehr Anreize schaffen. Damit das eigene Auto zum Auslaufmodell wird“, so Liebert.

Die Grüne nennt als Beispiele mehr Sharing-Angebote, mehr Mobilstationen und einen Ausbau der Infrastruktur: „Mit Fokus auf die Schiene und nicht die Autobahn. Gerade auf dem Land ist der ÖPNV in vielen Regionen noch keine Alternative."

Auch die Verknüpfung Bahn-Rad müsse optimiert werden. „Wer mit dem Rad zum Bahnhof fährt, muss sichere und schnell erreichbare Abstellanlagen vorfinden. Dass es nach aktuellem Stand allerdings regionale Unterschiede gibt - von der kostenlosen Fahrradmitnahme über Einzelticketkauf bis hin zu Abomodellen – passt nicht mehr in unsere Zeit. Die Kleinstaaterei muss aufhören", erklärt Liebert, die eine „Optimierung der Ticketstruktur“ fordert.