1. Lokales

Kristof Stößel im Jahres-Fragebogen der Rundschau

Rundschau-Fragebogen : Kristof Stößel: „Meinen Diesel schon mal verkauft“

Vor genau einem Jahr beantworteten sieben bekannte Wuppertaler Persönlichkeiten zehn Rundschau-Fragen zu dem, was 2019 in der Stadt passieren wird. Nun machen wir mit ihren Antworten den Realitäts-Check. Als Betreiber der Komödie am Karlsplatz und in seiner Stadtführer-Paraderolle der „Baronin von Wupp“ ist der Theater-Mann Kristof Stößel an vielen Fronten im Tal aktiv.

Werden 2019 in Wuppertal Diesel-Fahrverbote verhängt?
„Nein, unser OB wird das regeln. Ich habe meinen Diesel aber schon mal verkauft.“ 1 Punkt

Wird es im Dezember in Elberfeld und Barmen attraktive Weihnachtsmärkte geben?
„Ja, zumindest besser als bisher. Auch weil die Baronin mit von der Partie sein wird.“ 1 Punkt

Welche Partei hat bei den Europawahlen im Mai bei den Wuppertaler Wählern die Nase vorn?
„Wuppertal bleibt rot. SPD.“

Wird die CDU 2019 eine(n) OB-Kandidaten(in) für die Kommunalwahl 2020 vorstellen?
„Nein.“ 1 Punkt

Werden 2019 die Weichen für (oder gegen) die Seilbahn zur Uni und auf die Südhöhe gestellt?
„Für die Seilbahn.“

In welcher Liga spielt der WSV in der Saison 2019/2020?
„Keine Ahnung. Hauptsache, sie sind nicht pleite.“

Ab welchem Monat fährt die Schwebebahn wieder?
„September 2019.“

Sitzt Panagiotis Paschalis 2019 wieder auf der Dezernentenbank im Rathaus?
„Ja.“

Werden 2019 in der ehemaligen Bundesbahndirektion ernsthafte Umbauarbeiten stattfinden?
„Nein.“ 1 Punkt

Wie wird das Wetter beim Langen Tisch am 29. Juni?
„Sonne und Wind mit ein paar Wolken und 25 Grad – Nordseewetter aus Holland.“