1. Lokales

Kinder in Wuppertal fragen Autofahrer: „Siehst Du mich?“

Aktion der Wuppertaler Polizei : Kinder fragen Autofahrer: „Siehst Du mich?“

Kinder unterschiedlicher Tageseinrichtungen und Grundschulen stehen in dieser Woche wieder am Straßenrand vor ihren Einrichtungen und fragen vorbeifahrende Autofahrerinnen und -fahrer: „Siehst Du mich?“

Der schnelle und dynamische Straßenverkehr birgt insbesondere für die schwächsten Verkehrsteilnehmerinnen und teilnehmer - die Kinder - große Herausforderungen: Geschwindigkeiten und Entfernungen von Fahrzeugen können von ihnen oftmals noch nicht richtig eingeschätzt werden.

„Verkehrsabläufe sind insbesondere für die Kleinsten kaum nachvollziehbar. Hinzu kommt, dass für Kinder unter anderem durch Sichthindernisse und parkende Fahrzeuge ein erhöhtes Risiko besteht, übersehen zu werden - nicht nur, aber insbesondere in der dunklen Jahreszeit. Dabei sind sehen und gesehen werden im Straßenverkehr überlebenswichtig“, so die Polizei.

Da helle und reflektierende Kleidung mit Beginn der dunklen Jahreszeit besonders wichtig ist, tragen die Kinder leuchtende Kleidung, halten selbstgemachte Plakate hoch und machen mit einer Vielzahl anderer kreativer Aktionen auf sich aufmerksam.

Ziel der Verkehrssicherheitsaktionen in Wuppertal, Remscheid und Solingen ist es, die Kinder und Eltern, aber vor allem auch die Fahrzeugführerinnen und -führer zu sensibilisieren und über Gefahren für und Fähigkeiten von Kindern im Straßenverkehr zu informieren.