Internationaler Engels-Kongress in Wuppertal

Bergische Universität : Internationaler Engels-Kongress in Wuppertal

„Friedrich Engels: Die Aktualität eines Klassikers – The Timeliness of a Historic Figure“ ist der Titel eines internationalen Kongresses, der vom 19. bis 21. Februar 2020 an der Bergischen Universität stattfindet.

Organisator ist der Wuppertaler Philosoph Prof. Dr. Smail Rapic in Kooperation mit Kolleginnen und Kollegen aus der Germanistik. Die Teilnahme an den einzelnen Veranstaltungen des Kongresses ist frei und steht allen Interessierten offen.

Der Kongress widmet sich dem breiten Spektrum von Engels wissenschaftlichen Innovationen sowie seiner Tätigkeit als Politiker und Journalist. „Seine literarischen Jugendwerke sollen ebenfalls zur Sprache kommen. Engels wird häufig als ein bloßer Popularisator der Marxschen Theorie hingestellt, der ihrer ideologischen Dogmatisierung in den kommunistischen Parteien Vorschub geleistet habe. Dieses Bild wird Engels nicht gerecht. Seine innovativen Ansätze reichen von der Philosophie, Soziologie, Politischen Ökonomie und Geschichtswissenschaft bis zur Gender-Forschung und Ökologie. Der Kongress intendiert eine Neubewertung seiner wissenschaftlichen Leistung und politischen Aktivitäten“, so Professor Rapic zusammen.