1. Lokales

Die neue Schwebebahn als Miniatur-Modell: In "ganz klein" fährt sie schon

Die neue Schwebebahn als Miniatur-Modell : In "ganz klein" fährt sie schon

Noch wartet die große Erstausgabe der neuen Schwebebahnwaggons auf die endgültige technische Freigabe, da schweben bereits einige Hundert der lichtblauen Waggons durch das Tal. Allerdings im Modellbaumaßstab 1:87, sprich im bekannten Modelleisenbahn-Standard Maßstab H0.

Gleich drei renommierte Modellbau-Hersteller haben sich des Themas angenommen. Die WSW haben den neuen Waggon der Baureihe G 15 als reines Standmodell beim bekannten Modellauto-Hersteller Herpa in Auftrag gegeben. Erhältlich ist der detailgenaue blaue Himmelswagen aus Kunststoff in den beiden Mobi-Centern der WSW sowie bei Wuppertal-Touristik gegenüber dem Stadtsparkassen-Hochbau im City-Center, online bei www.wuppertalshop.de sowie im einschlägigen Modellbau-Fachhandel für knapp 50 Euro. Ein passendes Gerüst soll in wenigen Wochen erhältlich sein.

 Sie haben den „Mercedes“ unter den Schwebebahn-Miniaturmodellen entwickelt: Thorsten und Lutz Hielscher.
Sie haben den „Mercedes“ unter den Schwebebahn-Miniaturmodellen entwickelt: Thorsten und Lutz Hielscher. Foto: Raina Seinsche

MBereits jetzt und etwas preiswerter erhältlich sind verschiedene Schwebebahngerüste sowie Schwebebahn-Waggons der neuen Serie bei "joswood" aus Wuppertal. Seit Jahren ist der Spezialist für einfache bis hochkomplexe Modellbauten in der Szene bekannt. Ob Hochofen oder Wupperkotten — Joswood fertigt auch kleinere Auflagen aus speziellem Grafikkarton in unterschiedlichen Stärken mit Lasertechnik.

 Dieter Schierwagen von Modellbau Matschke mit der Herpa-Schwebebahn.
Dieter Schierwagen von Modellbau Matschke mit der Herpa-Schwebebahn. Foto: Raina Seinsche

Die überzeugend echt wirkenden Bauteile sind entweder als Bausatz oder fertig montiert sowohl im Fachhandel als auch bei Joswood (www.joswood.de) selbst erhältlich. Der Kaiserwagen, ein klassischer Schwebebahnhof, Wendeschleifen und ein Zug mit Fahrfunktion sollen die Kollektion im nächsten Jahr ergänzen.

  • Premiere für die neue Schwebebahn
  • Erster Wagen in Vohwinkel : Die neue Schwebebahn ist da
  • Kleines Freilichtmuseum im Stationsgarten : Ein Park für die Schwebebahn

Die technisch aufwändigste Modellbauversion liefern die Edelhersteller Lutz und Thorsten Hielscher an der Schmiedestraße: Das aus Neusilber (CuNi-Legierung) gefertigte, fahrtüchtige Schwebebahnmodell gibt es samt Bahnhof Zoo, zwei Wendeschleifen, Innenbeleuchtung, Passagieren, Start-Stopp-Automatik mit Auffahrschutz im gleichzeitigen Betrieb mit Waggons früherer Baureihen, wie der aktuellen Version oder dem Kaiserwagen. Für die Vorgängerversionen bekamen die Hielschers bereits 2002 den Preis für das "Modell des Jahres" vom Eisenbahn-Magazin. Doch die Perfektion hat ihren Preis: Der neue Triebwagen ist von Mitte Dezember an ab 384 Euro erhältlich.