1. Lokales

Wuppertaler-Rundschau-Video: Eine Schwebebahn auf Abwegen​

Spektakuläre Reise zum Barmer Werth : Video: Eine Schwebebahn in der Fußgängerzone

Es kommt nicht alle Tage vor, dass ein Kaiserwagen durch die Wuppertaler Fußgängerzone fährt. Nun war es soweit. Hintergrund: Der wichtigste Bestandteil des künftigen Wuppertaler „Schwebodroms“ wurde angeliefert – ein Waggon der ersten Generation.

Rundschau-Mitarbeiter Christoph Petersen verfolgte den Transport mit der Kamera – zunächst das Verladen auf dem Betriebshof der Wuppertaler Stadtwerke (WSW) an der Varresbeck auf einen Schwertransporter und die Anreise zur Werther Brücke, dann am frühen nächsten Morgen das Abladen mit Hilfe eines Spezialkrans auf eine Rollvorrichtung. (Video:)

<div class="park-video" data-video-id="Di2iH7wvjCA"> <img class="park-video__cover" src="https://i.ytimg.com/vi/Di2iH7wvjCA/maxresdefault.jpg" alt=""> <!--[IF !IE]> --><noscript><!-- <![ENDIF]--> <a href="https://www.youtube.com/watch?v=Di2iH7wvjCA" class="park-video__fallback" target="_blank" rel="noopener noreferrer nofollow"></a> <!--[IF !IE]> --></noscript><!-- <![ENDIF]--> </div>
Dieses Element enthält Daten von Youtube. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren
Eine Schwebebahn in der Fußgängerzone

Danach ging es weiter über die Fußgängerzone Werth. Vor dem Ladenlokal, in dem im kommenden Jahr das künftige „Schwebodrom“ öffnet, musste zunächst die Fensterfront eingeschlagen werden, ehe der Waggon zentimetergenau gedreht und schließlich hineingeschoben wurde. (Bilder:)

Das „Schwebodrom“, eine Idee der ISG Barmen und von Wuppertal Marketing, soll jedes Jahr bis zu 50.000 Besucherinnen und Besucher anlocken. Sie können unter anderem mittels einer WR-Brille eine Kaiserwagen-Fahrt mit historischen Aufnahmen aus dem Jahr 1929 genießen.