1. Lokales

Immobilienpreise in Wuppertal: Weiterer Anstieg ist sehr wahrscheinlich

Immobilienpreise in Wuppertal: Weiterer Anstieg ist sehr wahrscheinlich

Wer in Wuppertal aktuell nach einem Eigenheim sucht, sollte sich in Geduld üben. Die Anzahl an Angeboten ist überschaubar, doch die Immobilienpreise steigen an.

Diese Tendenz macht sich nicht nur auf dem Markt für Einfamilienhäuser bemerkbar. Mehrfamilienhäuser und Eigentumswohnungen werden laut dem Grundstücksmarktbericht von BORISplus, dem zentralen Informationssystem der Gutachterausschüsse, ebenfalls immer teurer. Bei all diesen Immobilienarten erhöhten sich die Preise von 2016 auf 2017 um fünf bis sechs Prozent.

Diese Zahlen sind ein Indiz für den angespannten Immobilienmarkt in Wuppertal. Der aktuelle Grundstücksmarktbericht, der einmal pro Jahr durch ein Gremium an Immobilienspezialisten von BORISplus veröffentlicht wird, belegt, dass die Anzahl abgeschlossener Kaufverträge pro Jahr stagniert. Diese Stagnation liegt jedoch nicht an mangelndem Kaufinteresse, sondern ist auf das mangelnde Angebot zurückzuführen. Die Nachfrage nach Häusern und Wohnungen ist wesentlich höher als das Angebot.

Ein weiterer Trend macht sich bemerkbar: Verkäufe in höheren Preiskategorien steigen kontinuierlich an. Beispielsweise nehmen Verkäufe von freistehenden Einfamilienhäusern für über 300.000 Euro deutlich zu. Eine ähnliche Entwicklung wird bei Eigentumswohnungen verzeichnet: Im Preissegment von 150.000 bis 300.000 Euro werden seltener Wohnungen verkauft. Hingegen steigt die Anzahl der Wohnungsverkäufe für mehr als 300.000 Euro an. Eigentumswohnungen wurden insgesamt teurer. Inzwischen lassen sich auch Wohnungen verkaufen, die für lange Zeit als Ladenhüter galten.

Ein wichtiger Grund für die stetig steigenden Preise ist die Niedrigzinspolitik. Da Kredite derzeit noch immer zu günstigen Konditionen erhältlich sind, investieren viele Menschen ihr Kapital in den Erwerb von Immobilien. Allerdings erschweren fehlende Baugrundstücke die Situation in und um Wuppertal. Zudem sind Grundstücke in der Nähe der Altstadt häufig mit Altlasten versehen. Dennoch betrachten viele Menschen mit dem Wunsch nach einem Eigenheim Randbereiche um Wuppertal eher skeptisch. Durch diese Umstände spitzt sich die Lage auf dem Immobilienmarkt in Wuppertal zu.