1. Lokales

Krankenhausfinanzierung: Hafke contra Mucke und Slawig

Krankenhausfinanzierung : Hafke contra Mucke und Slawig

Der Wuppertaler FDP-Landtagsabgeordnete Marcel Hafke hat mit Blick auf die geplante Krankenhausfinanzierung die Kritik von Wuppertals OB Andreas Mucke und Kämmerer Johannes Slawig zurückgewiesen.

"Dass die Kommunen bei der Krankenhausfinanzierung beteiligt sind, basiert auf einem seit Jahrzehnten geltenden und eigentlich unstrittigen Verteilschlüssel zwischen Land und Kommunen", so Hafke. "Es steht außer Frage, dass die Krankenhäuser in Nordrhein-Westfalen dringend mehr Mittel für Investitionen benötigen. Es ist deshalb völlig richtig, dass die Landesregierung bereits im Nachtragshaushalt für dieses Jahr 250 Millionen Euro bereitstellt. Auch die Wuppertaler Krankenhäuser profitieren von diesen Mitteln und können damit wichtige Investitionen vornehmen."

Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen hatte beschlossen, 250 Millionen Euro mehr pro Jahr in die Krankenhausfinanzierung zu investieren. Die Kommunen sollen sich über den Verteilschlüssel mit 100 Millionen beteiligen.

Mucke und Slawig hatten unter anderem bemängelt, dass mit den Kommunen im Vorfeld nicht gesprochen worden sein.