Kinderschutzbund NRW Gewalt in Kitas: Unabhängige Untersuchung gefordert

Wuppertal · Der NRW-Landesverband des Kinderschutzbundes, der seine Geschäftsstelle am Hofkamp in Wuppertal hat, fordert eine unabhängige Untersuchung der gemeldeten Gewalttaten in Kitas.

Symbolbild.

Symbolbild.

Foto: Gerd Altmann

Der Verband reagiert damit auf die vor kurzem veröffentlichten Zahlen des NRW-Familienministeriums, wonach es im ersten Halbjahr 2023 deutlich mehr gewalttätige Vorfälle in Kitas gab als zuvor.

„Ich kann mir gut vorstellen, dass der Fachkräftemangel und die daraus resultierende Überforderung der Mitarbeitenden dabei eine entscheidende Rolle spielen“, erläutert Prof. Dr. Gaby Flösser, Landesvorsitzende des Kinderschutzbundes in NRW. „Wir müssen aber wissen, was sich konkret in den Kitas in welchen Situationen ereignet.“

Eine unabhängige Untersuchung sei auch für die Träger der Einrichtungen wichtig, um wirksame Gegenmaßnahmen zu ergreifen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort