1. Lokales

Falscher Fünfziger im Wuppertaler Hauptbahnhof

Polizei beschlagnahmt den Schein : Falscher Fünfziger im Wuppertaler Hauptbahnhof

Ein Mann (32) versuchte in der Nacht von Samstag auf Sonntag (20./21. Februar 2021), um 1.50 Uhr, mit einem gefälschtem fünfzig Euroschein in einem Supermarkt im Wuppertaler Hauptbahnhof Schokolade zu bezahlen. Die Bundespolizei beschlagnahmte den Schein und leitete gegen den Mann ein Strafverfahren ein.

Die Kassiererin bemerkte, dass mit dem Geldschein etwas nicht in Ordnung war und zog die Bundespolizei hinzu. Als der Mann polnischer Staatsangehörigkeit realisierte, dass er mit dem gefälschten Schein aufgeflogen war und die Polizei gerufen wurde, versuchte er die Flucht zu ergreifen.

Allerdings konnte er von einem Sicherheitsmitarbeiter an der Flucht gehindert werden. Der brachte ihn wieder zurück ins Geschäft. Die Bundespolizei beschlagnahmte den falschen Fünfziger und stellte die Personalien des 32-Järigen fest.

Der Geldschein wies keinerlei Sicherheitsmerkmale auf. Im Rahmen einer Vernehmung suchte der Mann zunächst nach Ausreden, gab die Tat jedoch letztendlich zu. Gegen den Mann wird nun wegen des Inverkehrbringens von Falschgeld ermittelt. Er wurde mit einem Platzverweis vor Ort entlassen.