Entscheidung im bergischen Outlet-Center-Streit rückt näher

Zieht Wuppertal Klage zurück? : Entscheidung im Outlet-Center-Streit rückt näher

Wie schädlich wäre der Bau eines „Designer Outlet Centers“ (DOC) in Remscheid-Lennep für den Einzelhandel in Wuppertal? Ein von der Stadt in Auftrag gegebenes Gutachten besagt nach Rundschau-Informationen, dass die Auswirkungen größer wären als bislang angenommen.

Der Wuppertaler Rat soll in seiner Sitzung am 23. September entscheiden, ob die Stadt die Klage gegen das DOC zurücknimmt. Die Verwaltung will eine entsprechende Vorlage erarbeiten. Das hatte Oberbürgermeister Andreas Mucke Mitte August nach einem Gespräch mit dem Vorsitzenden und dem Geschäftsführer des Handelsverbandes Bergisch Land, Klaus Kreutzer und Ralf Engel, bekräftigt. Daran nahm auch Stadtdirektor Dr. Johannes Slawig teil.

Der Handelsverband hatte dabei noch einmal unterstrichen, dass er keinerlei negativen Folgen sieht. Auch Remscheid, das mit dem Projektentwickler Mc Arthur Glen zusammenarbeitet, hatte sie mit Hinweis auf unterschiedliche Zielgruppen verneint.

Die später gestarteten Planungen des Investors Clees für ein „Factory Outlet Center“ (FOC) in der ehemaligen Bundesbahndirektion am Döppersberg waren im Sommer 2019 gestoppt worden. Zuvor hatten sich die beiden bergischen Städte mit Klagen überzogen. Während Remscheids Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz immer wieder für eine bergische Zusammenarbeit plädierte, beharrte Wuppertal lange auf seinem Status als „Oberzentrum“ und damit auf dem Anspruch auf ein Outlet Center.

Offen ist momentan, ob der Wuppertaler Rat einem negativen Vorschlag der Verwaltung folgen würde oder aber eigenständig eine Klagerücknahme beschließt.

Mehr von Wuppertaler Rundschau