1. Lokales

Die Energiewende in den Köpfen ...

Die Energiewende in den Köpfen ...

... stand am 4. März 2015 im Mittelpunkt eines Diskussionsabends, mit dem das NRW-Büro der Friedrich-Ebert-Stiftung in Wuppertal seine neue Reihe "Zukunftsdialog NRW" gestartet hat.

Im voll besetzten Offenbach-Saal der Stadthalle ging es mit dem Fokus auf der Bergischen Region und angesichts der Frage, was jeder Einzelne für eine energiegerechte Zukunft tun kann, um ein breites Spektrum von der hochtechnischen Wasserstoffspeicherung bis hin zum ganz persönlichen Alltagsverhalten.

Andreas Mucke, der auch Wuppertals SPD-Oberbürgermeisterkandidat ist, mit NRW-Ministerin Svenja Schulze. Foto: Tom V Kortmann

Auf dem Podium saßen der SPD-Landtagsabgeordnete Dietmar Bell, Jochen Stiebel von der Bergischen Gesellschaft für Ressourceneffizienz, NRW-Innovationsministerin Svenja Schulze, Professor Christa Liedtke vom Wuppertal Institut, Quartiersmanager Andreas Mucke und Christian Hampe von der "Utopiastadt" im Mirker Bahnhof. Es moderierte Rundschau-Redakteur Stefan Seitz.