Bürgerinnen- und Bürgerbudget 2023 Gemeinwohlcheck – von 100 auf 30 Ideen

Wuppertal · 100 Ideen sind noch im Rennen – sie wurden von den Wuppertalerinnen und Wuppertalern als die besten Ideen des Bürgerinnen- und Bürgerbudgets 2023 ausgewählt. Damit geht es nun in die erste Dialogveranstaltung – in den Gemeinwohlcheck.

Das Plakat zur Veranstaltung.

Das Plakat zur Veranstaltung.

Foto: Stadt Wuppertal

Er findet am 16. Mai 2023 ab 18 Uhr in der Gesamtschule Barmen statt. Hier steht nicht der Abstimmungsgedanke, sondern die Diskussion um den Konsens im Mittelpunkt. In 20 Kleingruppen bewerten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die 100 Ideen nach ihrem Beitrag zum Gemeinwohl für Wuppertal. Was das ausmacht, entscheiden die Bürgerinnen und Bürger. Ziel der Veranstaltung ist, die TOP 100 auf eine TOP 30 zu reduzieren.

Alle Wuppertalerinnen und Wuppertaler sind eingeladen teilzunehmen und mit vielen anderen Engagierten gemeinsam zu entscheiden, welche Ideen Wuppertal voranbringen. Um Anmeldung wird gebeten unter talbeteiligung.de. Kurzentschlossene können auch ohne Anmeldung mitmachen.

Wer Bedarf an Gebärdendolmetschen oder Kinderbetreuung hat, kann sich bis zum 9. Mai verbindlich anmelden. Für Speisen und Getränke ist beim Gemeinwohlcheck gesorgt.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort