1. Lokales

Beirat der Menschen mit Behinderung in Wuppertal gewählt

Interessenvertretung : Beirat der Menschen mit Behinderung gewählt

Der Beirat der Menschen mit Behinderung ist neu gewählt worden. Am Mittwoch (28. Oktober 2020) fand die Abstimmung unter strengem Hygienekonzept im Forum der Gesamtschule Langerfeld statt.

Seit 1999 vertritt der Beirat der Menschen mit Behinderung die Interessen von Menschen mit den unterschiedlichsten Behinderungen. Dabei berät er den Stadtrat, die Verwaltung und andere Einrichtungen mit dem Ziel der Inklusion von Menschen mit Behinderungen in allen Lebensbereichen und der Schaffung einer künftig barrierefreien Stadt Wuppertal.

Bei der Veranstaltung wurden unter Wahlleiter und Dezernent Dr. Stefan Kühn 15 stimmberechtigte Mitglieder und deren Stellvertreter gewählt. Neben langjährigen Mitgliedern sind dieses Mal auch viele neue engagierte Bürger dabei.

  • Symbolfoto.
    Wahl steht an : Beirat der Menschen mit Behinderung
  • Vorne von li: Susanna Junge, Wilfried
    Karneval in Wuppertal : Kein Prinzenpaar und Rosensonntagszug, aber neuer CCW-Vorstand
  • Auch besondere Masken hätten in dieser
    Session 2020/2021 : Absage: Kein Karneval in Wuppertal

Im Anschluss wurde in der konstituierenden Sitzung der neue Vorstand gewählt. Als erste Vorsitzende wurde Petra Bömkes in ihrem Amt bestätigt. Erste Stellvertreterin wurde Christel Longrée, die ebenfalls schon lange im Vorstand mitgearbeitet hat. Als zweiter Vorsitzender wurde Jörg Schulte neu in den Vorstand gewählt. Danach fand die Wahl der Mitglieder für die Ausschüsse, Bezirksvertretungen und andere Gremien statt.

„Es ist sehr erfreulich zu sehen, wie viele Bürgerinnen und Bürger sich für die Belange von Menschen mit Behinderung in Wuppertal einsetzen. Außerdem danken wir allen ausscheidenden Mitgliedern für ihr Engagement und ihre Mitarbeit und wünschen ihnen alles Gute für die Zukunft“, so Petra Bömkes.