1. Lokales

Begegnungen mit Engels: Spaziergang mit Projektionen in Wuppertal

Begegnungen mit Engels im Lockdown : Spaziergang mit Projektionen in der Stadt

Die „Mobile Oase“ führt ihre Aktionen rund um den 200. Geburtstag von Friedrich Engels fort. Im Rahmen ihres künstlerischen Forschungs- und Interventionsprojektes „ … aus dem Wuppertale — Arbeit, Freizeit, Leben“ läuft derzeit an sechs Wuppertaler Standorten die Projektions-Reihe „Berichte aus dem Wuppertale“.

Hier stehen die Erfahrungen der Menschen im Mittelpunkt, die die Mobile Oase während ihrer Forschungen getroffen haben. Deren Zeugnisse zu aktuellen Arbeits-, Freizeit- und Lebensverhältnissen treffen auf historische Aussagen von Friedrich Engels: Was hat sich seitdem verändert und was ist noch zu tun? Die Erkenntnisse werden als Foto- und Text-Projektionen aus Cafés, Restaurants, Ladenlokalen und von Hausfassaden in den öffentlichen Raum gesendet.

Die Mobile Oase lädt bis zum 31. Januar 2021 ein zu zwei Corona-konformen Stadtspaziergängen durch Oberbarmen und Elberfeld:

Stadtspaziergang Oberbarmen • Kunstkiosk / Wichlinghauser Str. 29a / Projektion läuft rund um die Uhr • gegenüber vom »Berliner Plätzchen« / Berliner Straße 173 / Projektion läuft von 17 bis 22 Uhr • Computerladen Nissi / Berliner Str. 142 / Projektion läuft rund um die Uhr

Stadtspaziergang Elberfeld • Eiscafé Mandoliti / Friedrich-Ebert-Straße 13 / Projektion läuft von 17 bis 22 Uhr • Ouzeria Nostos / Friedrich-Ebert-Str. 33 / Projektion läuft von 17 bis 22 Uhr • Schimmerlos Deli & Catering / Friedrich-Ebert-Str. 85 / Projektion läuft von 17 bis 22 Uhr

  • Julia Wolff spielt Friedrich Engels. ⇥Foto:
    Kultur : Die „Engels-Maschine“
  • Jürgen Hardt ist einer der beiden
    CDU-Bundesvorsitz : Wuppertaler CDU-Vorstand votiert für Laschet
  • Dargestellt wird das Ein-Frau-Stück aus der
    Online-Premiere : „Ich kann des Nachts nicht schlafen vor lauter Ideen des Jahrhunderts“

Die künstlerische Forschungsarbeit wird auch auf den digitalen Raum ausgeweitet: In einer Netzaktion auf Instagram und Facebook stellt die Mobile Oase Fragen, die Friedrich Engels heute vermutlich sehr beschäftigen würden.

Zum Gesamtprojekt: Seit Monaten taucht die Mobile Oase mit künstlerischen Aktionen im öffentlichen Raum auf, mit ihrem Pop-up-Studio, mit Interventionen in den Alltag, mit Kameras und Mikrophonen. Weitere Informationen zum Gesamtprojekt sind unter www.ausdemwuppertale.de zu finden.