1. Lokales

Arbeitsmarkt: 15.987 Menschen suchen in Wuppertal einen Job​

Arbeitslosenquote bei 8,6 Prozent : 15.987 Menschen suchen einen Job

In Wuppertal waren Ende Juli 15.987 Menschen arbeitslos gemeldet. Das sind 320 oder zwei Prozent mehr als im Vormonat. Im Vergleich zum Juli des Vorjahres sind es 1.499 Personen (minus 8,6 Prozent) weniger. Die Arbeitslosenquote beträgt 8,6 Prozent. Vor einem Jahr belief sie sich noch auf 9,4 Prozent (minus 0,8 Prozentpunkte).

Im Juli wurden der Agentur für Arbeit Wuppertal 274 neue Stellen gemeldet, 42 (minus 13,3 Prozent) weniger als im Vormonat. Somit wurden seit Jahresbeginn im Vergleich zum Vorjahr 379 (minus 14,1 Prozent) neue Arbeitsplätze weniger offeriert. Im Bestand befinden sich nun insgesamt 1.361. Das sind 25 mehr als im Vormonat und 103 mehr als im Vorjahresmonat.

Zurzeit sind 1.640 junge Menschen unter 25 Jahren von Arbeitslosigkeit betroffen – im Vergleich zum Vormonat sind dies 111 Jugendliche (plus 7,3 Prozent) mehr. Gegenüber dem Vorjahresmonat ist die Jugendarbeitslosigkeit um 195 Personen (minus 10,6 Prozent) gesunken.

Die Zahl der Langzeitarbeitslosen ist im Vergleich zum Vorjahresmonat niedriger. Aktuell sind 7.340 Menschen von Langzeitarbeitslosigkeit betroffen, 1.030 (minus 12,3 Prozent) weniger als vor einem Jahr. Von den Langzeitarbeitslosen werden 92,1 Prozent (6.763 Personen) in der Grundsicherung betreut.

Die Unterbeschäftigung erfasst zusätzlich zur Arbeitslosigkeit auch die Bürgerinnen und Bürger, die als Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Maßnahmen, aufgrund von Krankheit oder sonstigen Gründen nicht als Arbeitslose gezählt werden. Die Unterbeschäftigung umfasst aktuell 27.158 Personen. Das sind 478 Personen mehr als im Vormonat und 1.951 Menschen (minus 6,7 Prozent) weniger als vor einem Jahr.

  • Nach der Ausbildung in der Bäckerei:
    „Job mit Verfallsdatum“ : NGG kritisiert hohe Zahl befristeter Jobs in Wuppertal
  • Nächster Halt der S 8 –
    ÖPNV in Wuppertal : Personalnot: Keine S 8 bis Sonntag unterwegs
  • Der 23-Jährige wurde in Gewahrsam genommen.
    Vorfall in der Bredde : Mit Eisenstange auf Auto eingeschlagen

Die Zahl der leistungsberechtigten Personen aus der Ukraine hat sich in Wuppertal im Vergleich zum Vormonat deutlich erhöht. Im Juli waren 802 erwerbsfähige Personen mit Staatsangehörigkeit Ukraine zur Arbeitsvermittlung gemeldet. Im Juni waren es 386 und vor einem Jahr 241 Menschen.