A1: Vollsperrung zwischen Wuppertal und Hagen ab 30. August 2019

Brückenarbeiten : Ende August: A1-Vollsperrung zwischen Wuppertal und Hagen

Die A1 wird vom 30. August (Freitag) ab 18 Uhr bis zum 2. September (Montag) um 5 Uhr zwischen dem Autobahnkreuz Wuppertal-Nord und der Anschlussstelle Hagen-West in beiden Fahrtrichtungen komplett gesperrt, in Fahrtrichtung Bremen bis zur Anschlussstelle Hagen-Nord.

Der Grund: Im Bereich Gevelsberg wird die alte Brücke Eichholzstraße über der Autobahn abgebrochen. Außerdem sind Arbeiten an der Talbrücke Volmarstein und der Brücke Hengstey geplant.

Der Fernverkehr sollte großräumig ausweichen. Er wird zwischen den Autobahnkreuzen Westhofen und Wuppertal-Nord über die A43, A44 und A45 umgeleitet. Folgende Strecken werden mit dem „Roten Punkt“ beziehungsweise über die LED-Anzeigen an den Autobahnen ausgeschildert: in Fahrtrichtung Köln ab dem Autobahnkreuz Münster-Süd über die A43 (via Wuppertal) und in Fahrtrichtung Bremen ab dem Autobahnkreuz Wuppertal-Nord ebenfalls über die A43.

Der Parkplatz Eichenkamp und die Rastplätze Funckenhausen und Klosterholz an der A1 werden bereits am 28. August geschlossen. Für einige Stunden muss während der Abbrucharbeiten aus Sicherheitsgründen auch die Gevelsberger Eichholzstraße (Behelfsbrücke) voll gesperrt werden. Der Verkehr wird dann über die Wittener Straße, Asbecker Straße und B234 (Schwelmer Straße) umgeleitet.

Mehr von Wuppertaler Rundschau