1. Leser

Radverkehr: Vorsicht und Rücksichtnahme

Radverkehr : Vorsicht und Rücksichtnahme

Betr.: Radverkehr

Ich wohne Am Diek und fahre jeden Tag die Strecke über die Wittener Straße bis zur Schmiedestraße. Wenn man am Edeka vorbeikommt, gibt es dort einen Fahrrad- und Fußgängerweg. Zu befahren in beiden Richtungen. Wenn ich sehe, wie die Radfahrer da „heizen“, wird mir als Autofahrer schlecht. Dazu kommt, dass nicht alle Radfahrer diesen Radweg nutzen. Sie nutzen dann doch lieber die Straße. Wegen der Ampel?!

Zudem sind in den letzten Monaten Sicherheitsspuren für Radfahrer angelegt worden – gerade in dem Bereich Wittener Straße/Nächstebrecker Straße: Ich muss feststellen, dass diese nicht genutzt werden! Zudem fahren viele – nicht alle – Radfahrer schlecht beleuchtet oder gar nicht beleuchtet, missachten rote Ampeln und weichen auf Bürgersteige aus, um eine rote Ampel zu umgehen. Aber immer sind die Lkw- oder Autofahrer schuld! 

Vielleicht sollten sich manche Radfahrer da mal ein paar Gedanken drüber machen: Vorsicht und Rücksichtnahme gelten für alle Verkehrsteilnehmer!

Christine.Bordonaro