1. Leser

Neuer Radweg Lenneper Straße: Man gibt sich wirklich Mühe

Neuer Radweg Lenneper Straße : Man gibt sich wirklich Mühe

Betr.: neuer Radweg Lenneper Straße

Da ich häufig mit dem Rad in Wuppertal unterwegs bin, freue ich mich natürlich über jede Verbesserung im Wegenetz. Speziell an dieser Stelle, die oft von mir befahren wird, obwohl der Gehweg hier so wenig frequentiert wird, dass ich hier noch nie Probleme bemerkt habe.

Dass man gleich zweimal eventuell hinter einem haltenden Bus anhalten oder auf die Fahrbahn ausweichen muss, ist man in Wuppertal ja schon gewohnt. Aber unglücklicherweise wird die erste Haltestelle auch als Pausen-Parkplatz genutzt – und sooo lange wird wohl keiner dahinter warten wollen.

Also ist Ausweichen in den fließenden Verkehr angesagt. Und dazu muss man hier ganz schön mutig sein, denn die Haltestelle liegt hinter einer leichten Linkskurve. Je nachdem, von wo die Autos kommen und wie schnell sie fahren, können deren Fahrer den Bus erst recht spät sehen. Zumal sie durch den Radweg jetzt auch noch gezwungen werden, ganz links zu fahren.

Schade ist es auch, dass man das wirklich abrupte Ende des Radweges an der engsten Stelle nicht besser gestalten konnte.

Aber ansonsten sieht man überall in der Stadt, dass man sich wirklich Mühe gibt, die Infrastruktur für ein besseres Miteinander aller Verkehrsteilnehmer zu verbessern – auch wenn die Lösungen nicht immer ganz gelungen sind.

Dieter Kipper