1. Lokales

Wuppertal: Sommer-Radtouren der Rundschau

Sommer-Radtouren der Rundschau : Teil 3: Die Samba-Wupper-Runde

Tritt für Tritt das Bergische Land erkunden – in unserer Rundschau-Serie „Sommer-Radtouren“ stellen wir Ihnen in Zusammenarbeit mit dem ADFC und Autor Reinhold Weber die schönsten Fahrradtouren durch Wuppertal und die Umgebung vor. Diesmal geht auf kurzen und knackigen 20 Kilometern Vom Zoo nach Cronenberg und zurück.

1891 erbaut und 1988 stillgelegt ist die ehemalige Bahnstrecke „Samba- Trasse" heute ein reizvoller Rad- und Wandererlebnisweg mit Infotafeln zur Geschichte. Der naturnahe Weg auf der historischen Bahntrasse verläuft über 10 km von Elberfeld nach Cronenberg. Das Schaukeln der Schienenbusse in den zahlreichen Kurven brachte der Strecke den Spitznamen „Samba“ ein.

Wir starten am P+R-Parkplatz Zoo nahe der Wuppertaler Schwebebahn etwas unterhalb des S-Bahnhofs Wuppertal-Stadion/Zoo an der Siegfriedstraße. Direkt gegenüber beginnt die Hubertusallee, die uns am Eingang des Wuppertaler Zoos vorbei bergauf führt und später die Sambatrasse kreuzt. Dort biegen wir rechts ab auf die Sambatrasse, die uns mit Blick auf das Zoogelände langsam aufwärts bringt.

Am Bahnhof Burgholz und am Bahnhof Küllenhahn vorbei erreichen wir das Müllheizkraftwerk und schwenken halbrechts auf die Fortsetzung des Radwegs. Rechts unten sehen wir das Freibad Neuenhof. Auf der Höhe fahren wir ein Stück parallel zur Hauptstraße, überqueren diese an einer Ampel und setzen unsere Fahrt auf der Sambatrasse fort, an deren Ende der Schienenbus als Erinnerung an die historische Bahn steht.

 20 Kilometer auf den Spuren des Samba im Überblick.
20 Kilometer auf den Spuren des Samba im Überblick. Foto: OpenStreetMap, ODbL 1.0/ADFC

Geradeaus fahren wir auf der Kuchhauser Straße weiter und biegen dann links ab in die Lindenallee. Ihr folgen wir bis zu ihrem Ende, fahren links in die Berghauser Straße und sofort die erste Straße rechts in „Unterkirchen“. Auf ihr geht es später bergab bis zur Straße „Friedrichshammer“, der wir nach links ins Tal folgen. Dort angekommen biegen wir nach rechts in die Straße „Kohlfurther Brücke“, fahren an der sehenswerten Brücke vorbei und erreichen die Hauptstraße „Am Jakobsberg“. Halblinks geht nach 300 m ein schlecht sichtbarer Radweg nach links und führt steil hoch zur L 74. Hier fahren wir halblinks auf den Radweg und zwischen L 74 und Wupper bis nach Sonnborn.

Am Sonnborner Ufer fahren wir ein kurzes Stück nach rechts, bis wir hinter der Schwebebahnhaltestelle Stadion/Zoo rechts wieder die Siegfriedstraße erreichen.