1. Leser

Booster-Impfungen: Freundlich und hilfsbereit

Booster-Impfungen : Freundlich und hilfsbereit

Betr.: Booster-Impfungen

Am Dienstag, 23. November, war ich in Barmen am Rathaus für meine Booster-Impfung. Draußen standen etwa 30 Personen, und sobald fünf oder sechs Personen dazu kamen, wurden sie freundlich auf die Sechs-Monatsfrist hingewiesen – mit genauem Stichtag. 

Es musste also niemand vergebens anstehen.

Zudem konnte man dabei feststellen, dass zumindest in meiner Schlange scheinbar etwa 90 Prozent Erstimpfungen waren, da sich kaum einer zum Boostern meldete.

Die Wartezeit war zwei Stunden. 

Solange wir solchen Bedarf, Gott sei Dank, nach Erstimpfungen haben, sollten die sechs Monate unbedingt eingehalten werden, denn 50 Prozent Rest-Schutz sind besser als gar keiner.

Außerdem führen wir dann die gleiche Diskussion über Impfwillige, die dann einen Tag vor Ablauf der fünf Monate weggeschickt werden. 

Zum Abschluss möchte ich ein großes Dankeschön aussprechen: Vom Sicherheitsdienst draußen angefangen, durch alle Stationen bis zur letzten bei der Ausgabe des Zertifikats, waren alle Helfer sehr freundlich und hilfsbereit. Vielen Dank dafür!

Conny Vorberg