: Bitte bis nach Cronenberg

: Bitte bis nach Cronenberg

Betr.: Seilbahn

Man stelle sich vor, es käme heute der Vorschlag, eine Schwebebahn über die Wupper zu bauen, und gar noch durch Sonnborn und Vohwinkel über die Straße und durch die Häuserschluchten. Wie groß wäre der Aufschrei. Mit solch einem Stahlgerüst das Stadtbild zu verschandeln, und noch mehr Einwänden, wie sie zum Beispiel heute gegen den Bau der Seilbahn verwendet werden. Wie klug waren schon damals unsere Stadtväter, dieses Verkehrsmittel zu bauen.

Deshalb lassen Sie sich nicht davon abbringen, die Seilbahn vom Hauptbahnhof nach Küllenhahn zu bauen. Ich gehe sogar noch einen Schritt weiter – für alle, die den Samba wiedererstehen lassen wollen: Verlängern Sie die Seilbahn bis nach Cronenberg, mit vielleicht einem Zwischenstopp in Höhe der Heidestraße. Binden Sie damit einen Stadtteil an, der in den letzten Jahren immens gewachsen ist.

Im Stadtteil selber könnten kleine Zubringerbusse die Leute bis an die Seilbahnstation bringen.

Karl-Heinz Linke

Mehr von Wuppertaler Rundschau