1. Kultur

Wuppertaler „LOOP“: Design live – trotz Corona

Große Ausstellung entstand im Home-Office : „LOOP“: Design live – trotz Corona

„LOOP“, die jährliche Designer-Ausstellung der Bergischen Universität, findet trotz Corona statt – digital und für alle zu sehen. Los geht’s am Mittwoch (25. November 2020).

16 Design-Studierende haben es als Team möglich gemacht, dass die „LOOP“ des Corona-Jahres 2020 nicht, wie anfänglich befürchtet, ausfallen muss, sondern als Online-Veranstaltung realisiert werden konnte. Ganz wichtig dabei: Die Wuppertaler Studierenden sollten auf jeden Fall die Möglichkeit bekommen, ihre hart erarbeiteten Ideen und Projekte zu präsentieren.

Die „LOOP“ ist ab dem 25. November 2020 online und für jeden unter loop.uni-wuppertal.de abrufbar. Dort werden die Arbeiten und Projekte der Studiengänge Mediendesign, Design Interaktiver Medien, Design Audiovisueller Medien sowie Farbtechnik/Oberflächentechnik präsentiert.

Es stehen unterschiedliche Rubriken der verschiedenen Studiengänge zur Verfügung. Der virtuelle „LOOP“-Besucher behält so den Überblick und kann sich leicht verständlich durch die Rubriken klicken. Interessiert man sich beispielsweise für den Studiengang „Design Audiovisueller Medien“, findet man unter diesem Punkt spannende Projekte wie beispielsweise selbstinszenierte Filme. Teilweise berichten die Studierenden auch persönlich im Rahmen von Interviews über ihre Arbeiten.

Das 16-köpfige „LOOP“-Online-Team ist stolz darauf, die gesamte Ausstellung aus dem Home-Office heraus realisiert zu haben. Die „LOOP“-Macher schreiben: „Obwohl wir uns teilweise noch nie persönlich getroffen haben, bieten uns unterschiedliche Plattformen, auf die jeder Zugriff hat, eine perfekte Grundlage für eine Zusammenarbeit.“

Und sie sind überzeugt: „Für Menschen mit einer Affinität zu Design ist die ‚LOOP’ ein absolutes Muss, aber auch Studieninteressierte bekommen mit dem Besuch der Webseite den perfekten Einblick in die Studienangebote der Bergischen Universität.“