1. Kultur

Wuppertal: Open-Air-Festival "Literatur in der Stadt"

Flanierfestival im Herzen des Luisenviertels : Laurentiusplatz wird Literaturplatz

Vier Pavillons und etwa 50 Auftritte: Am (Wahl-)Sonntag (26. September 2021) verwandelt sich der Laurentiusplatz von 10 bis 15 Uhr in eine Live-Literatur-Arena.

Das Flanierfestival „Literatur in der Stadt“ präsentiert dann einen facettenreichen Querschnitt durch das Wuppertaler Literaturleben – mit Lesungen, Gesprächen, generationsübergreifenden Schreibwerkstätten, Veranstaltungsorten, Verlagen und Buchhändlern.

„Eine lebendige Open-Air-Messe“ soll das Ganze sein, so sagen die Veranstalter – das Wuppertaler Literaturhaus, die Stadtbibliothek, die VHS und das Katholische Bildungswerk. Jeder Pavillon – alle zusammen ergeben sie ein Kreuzmuster – hat einen eigenen Schwerpunkt: Besucher können Autoren sowie Lese- und Kulturorte aus der ganzen Stadt kennenlernen, Texte hören, viel über das Schreiben, Produzieren, Vermarkten und Verkaufen von Büchern erfahren – sowie ganz grundsätzlich hautnah erleben, wie vielfältig die lokale Literaturszene bis hinein in die einzelnen Stadtteile ist. Und dass sie sich durch die Corona-Restriktionen keineswegs hat in die Knie zwingen lassen.

Parallel läuft im „Loch“ in der Nordstadt ein von David J. Becker moderiertes literarisches Streaming-Format, das sozusagen den virtuellen Pavillon Nr. 5 markiert – zu finden auf stream.literaturhaus-wuppertal.de.

  • Symbolbild.
    Abstimmungen : Aktuelle Umfragen der Wuppertaler Rundschau
  • Dieser Bereich wird für Autos geschlossen.
    Start des Verkehrsversuchs : Vor dem Laurentiusplatz ab 3. Oktober keine Autos
  • Viel los im Strafraum der Homberger.
    Fußball-Regionalliga: Samstag ab 14 Uhr : Liveticker: Wuppertaler SV – VfB Homberg

Für die Veranstalter des Festivals sagt Matthias Rürup vom Literaturhaus: „Wir füllen den Platz und lassen die Literatur ausstrahlen.“ Geplant ist, das Flanierfestival in Zukunft alle zwei Jahre stattfinden zulassen.

Das komplette Programm steht auf festival.literaturhaus-wuppertal.de.

Am Abend zuvor, Samstag (25. September 2021) gibt es um 19 Uhr in der Elberfelder City-Kirche am Kirchplatz unter dem Motto „Orte der Literatur“: einen Abschiedsabend für Anne Linsel, die den Vorsitz des Wuppertaler Literaturhauses nach 25 Jahren abgibt. Zu Gast sind unter anderem Hauke Hückstädt, Leiter des Frankfurter Literaturhauses, der Synchronsprecher Bernt Hahn und der Schriftsteller Michael Zeller. Eintritt frei, Kartenbestellung (wegen Corona nötig) bei wuppertal-live.de oder über das Literaturhaus unter 0202 / 80 232.