Viernichtblonde lesen live

Viernichtblonde lesen live

Fast 30 Jahre ist es nun her, dass Viernichtblonde von ihren damaligen blonden Freundinnen hintergangen wurden. Mit gefärbten Haaren zogen diese mit der Weltidee ihrer Exe in die internationalen Charts und schließlich auch bei ganz anderen Männern ein.

Viernichtblonde zerstreuten sich daraufhin in – praktischerweise – alle vier Himmelsrichtungen.

Nach diversen Klinikaufenthalten melden sie sich nun aber zurück, um zu berichten, wie sie es trotzdem nicht geschafft haben. Dicker, besser, schneller, mehr – lesen sie aus ihren Aufzeichnungen dort, wo sie alle – grenzdesperate Autoren und absurde Texte – am besten aufgehoben sind: In den Kneipen der Stadt. Nächster Termin: Samstag, 23. Februar, ab 20 Uhr in der „Locke“, Kaiserstraße 83.

Viernichtblonde sind (v.l.) Jörg „iSi“ Isringhaus, Stefan „Tuppes“ Seeling, Michael „Tüte“ Kenda und Jörg „Deko“ Degenkolb-Degerli. Foto: Carsten Hahn / pixelbunker.de

(Rundschau Verlagsgesellschaft)
Mehr von Wuppertaler Rundschau