1. Kultur

Bergische VHS: Das Porträt der Malli Schaumann zum Nachhören

Bergische VHS : Das Porträt der Malli Schaumann zum Nachhören

Um eine „starke Frau“ geht es im soeben erschienen Audiobeitrag von „Hörbar Kultur Solingen“ der Bergischen Volkshochschule.

Malli Schaumann, aufgewachsen in Magdeburg, spielte eine für damalige Frauen eine untypische Rolle im Ruhrkampf 1920, stand vor dem Außerordentlichen Kriegsgericht in Wesel und kam nach ihrem Freispruch nach Solingen. Hier war sie einige Jahre in der KPD aktiv, zog sich aber bereits Mitte der zwanziger Jahre ins Private zurück, wahrscheinlich überlebte sie aus diesem Grund auch die Nazizeit ohne Verfolgung.

Der Text „Verschütt gegangen“ basiert auf einem Artikel, den die Autorin Anne Prior zuerst 2019 im „Jahrbuch Kreis Wesel 2020“ veröffentlicht und den sie nun der Bergischen VHS als Grundlage für diesen Beitrag überlassen hat. Gesprochen wird der Text von der Schauspielerin und Sprecherin Claudia Gahrke. Der Beitrag kann kostenfrei in der Rubrik „HÖRBAR – Podcasts und mehr“ unter www.bvhs.de angehört oder downgeloadet werden. Die Bergische VHS nimmt regelmäßig Vorträge, Diskussionen und ähnliche Veranstaltungen auf und stellt sie über die Homepage allen Interessierten kostenfrei zur Verfügung.