1. Immobilien

Immobilien-Rundschau: Frank Müller über das Immobilienjahr 2019

Immobilien-Rundschau : Weniger Angebote, mehr Verkäufe - wie kann das sein?

Immobilien kaufen, besitzen und verkaufen - das ist auch in Wuppertal ein Thema mit vielen Fragezeichen. Führende Marktexperten erklären in der Rundschau, was Anbieter und Interessenten wissen sollten. Heute: Frank Müller mit einer Einordnung der Zahlen zum Immobilienjahr 201

Der Gutachterausschuss in Wuppertal hat in der letzten Woche die neuen Zahlen zum Immobilienjahr 2019 veröffentlicht. Bei der Anzahl der Kaufverträge und dem Geldumsatz wurden Rekordzahlen festgestellt. Interessenten finden jedoch keine Angebote mehr. Wie passt das zusammen?

Über 4.000 Kaufverträge über Häuser, Wohnungen und Grundstücke wurden im letzten Jahr in Wuppertal gezählt. Die Unzufriedenheit der Immobiliensuchenden nimmt jedoch zu, weil sie kein geeignetes Angebot mehr finden. Subjektiv wird wahrgenommen, dass keine Häuser und Wohnungen im Markt sind. Bei der Suche nach der Ursache gibt es dafür mehrere Erklärungen: Immobilien werden nicht mehr so lange veröffentlicht. Während vor einigen Jahren noch zu verkaufende Immobilien zwei bis sechs Monate inseriert wurden, sind die Objekte heute teils nur noch Stunden, Tage oder Wochen sichtbar. Damit verringert sich gefühlt das Angebot deutlich. Im Ergebnis kommen jedoch insgesamt nicht weniger oder zumindest nicht viel weniger Immobilien sichtbar an den Markt.

Ebenso war es bis vor wenigen Jahren schwierig, insbesondere einfache Immobilien zu veräußern. Das hat sich stark geändert. Auch diese Objekte sind heute stark nachgefragt. Diese Angebote standen immer monatelang im Netz. Heute hören sich Eigentümer, die sich mit Verkaufsabsichten tragen, im Familien- oder Bekanntenkreis und bei den Miteigentümern im Hause um. Häufig finden sich dort schon Abnehmer, ohne dass diese Immobilie am Markt sichtbar war.

Ähnlich ist es bei den Immobilienmaklern. Neue Angebote werden zunächst an die Kunden weitergegeben, die einen Suchauftrag in dem beauftragten Maklerbüro hinterlassen haben. In den meisten Fällen findet die Immobilie so kurzfristig ihren neuen Eigentümer, ohne dass die Wohnung oder Haus jemals öffentlich angeboten werden musste.

Im Ergebnis müssen Immobiliensuchende häufig und intensiv die Angebotsplattformen auf neue Angebote überprüfen, im privaten und beruflichen Umfeld Augen und Ohren offenhalten und sich bei Immobilienmaklern suchend registrieren, um zur gewünschten Immobilie zu kommen.