1. Gesundheit

Welt-Blutspendetag; Leben retten und die eigene Gesundheit fördern

Welt-Blutspendetag : Leben retten und die eigene Gesundheit fördern

Anlässlich des Welt-Blutspendetages am Sonntag (14. Juni 2020) erinnert das Helios Universitätsklinikum Wuppertal an die Wichtigkeit dieser ehrenamtlichen Tätigkeit. Mit der Spende des eigenen Blutes leiste man nicht nur Gutes für andere, sondern auch für die eigene Gesundheit.

Aktuell sind aufgrund der Corona-Pandemie die Blutspende-Zahlen deutschlandweit zurückgegangen. Auch weil viele Menschen die Befürchtung haben, dass das gespendete Blut im Moment nicht genutzt werden könnte. Das führt aktuell tatsächlich zu einer Blutknappheit, die durch die anstehenden Ferien typischerweise noch verschärft wird. Doch die Befürchtungen sind unbegründet: Das Blut wird genutzt und die Blutspende birgt kein Ansteckungsrisiko. „Unsere Mitarbeiter arbeiten wie immer mit Mundschutz und Handschuhen, desinfizieren großräumig die Liegen und Geräte. Jeder Blutspender erhält von uns einen Mund-Nasen-Schutz“, erklärt Moussa Saadeddine, labortechnischer Leiter der Blutspende. „Das heißt: Blutspenden ist momentan noch wichtiger als sonst – denn dieses Blut wird gebraucht!“, ergänzt Dr. med. Felix Giebel, Leiter der Krankenhaushygiene und Transfusionsverantwortlicher Arzt. „Jeder Blutspender hilft mit, den Bedarf zu decken. Tun Sie Gutes und reden Sie darüber!“

Warum ist Blutspenden gut für den eigenen Körper?
▶ Bei jeder Blutspende erfolgt eine ärztliche Untersuchung inkl. Blutdruck- und Pulsmessung sowie der Bestimmung des Blutbildes.
▶ Bei jeder Blutspende erfolgt die Untersuchung auf die ansteckenden Infektionserkrankungen Hepatitis B und C (Gelbsucht), HIV (AIDS) und Syphilis.
▶ Durch diese Untersuchungen können manche Erkrankungen (z.B. Eisenmangel, Entzündungen oder Infektionen mit HIV oder Hepatitis B und C etc.) eventuell vorzeitig erkannt werden.
▶ Blutspenden kann die Stimmung unter Umständen positiv beeinflussen. (Quelle: Sojka und Sojka 2003)
▶ Und – fast die Hauptsache: Jede Blutspende hinterlässt das schöne Gefühl, etwas Positives getan zu haben! Man weiß nie, wann man selbst eventuell Blut braucht!

In Wuppertal-Barmen bietet das Helios Universitätsklinikum an jedem zweiten Dienstag im Monat von 15 bis 19 Uhr im Konferenzzentrum im Eingangs-Torbogen an der Heusnerstraße 40 die Möglichkeit zur Blutspende. Der nächste Termin ist am 14. Juli. Alle Infos gibt es auf www.helios-gesundheit.de/wuppertal