ESC-Blog des Wuppertaler Musikexperten Peter Bergener Grandiose Musik aus Italien

Wuppertal · Mit der Cumbia-Pop-Nummer „La noia“ hat Angelina Mango in diesem Jahr das 74. Sanremo-Festival gewonnen. Es war auch der diesjährige Beitrag aus Italien beim ESC.

Peter Bergener liebt die italienische Musik.

Peter Bergener liebt die italienische Musik.

Foto: Bergener

Angelina Mango gehörte von Anfang an zu einer meiner Favoriten und kam immerhin auf einen hervorragenden siebten Platz. Jetzt nachdem ich aus Malmö zurück bin, höre ich den Song bei strahlendem Sonnenschein täglich und bekomme gute Laune bei dieser Cumbia-Nummer aus Italien.

Die Sängerin hat einen Tag vor mir Geburtstag und ist 23 Jahre jung.Geboren wurde sie in Maratea (Provinz Potenza), das Showbizz wurde ihr geradezu in die Wiege gelegt. Angelinas Vater ist der berühmte italienische Singer-Songwriter Mango (Giuseppe / Pino Mango), der leider 2014 verstorben ist. Ihre Mutter ist die Ex-Sängerin Laura Valente der Gruppe „Matia Bazar“, die das Sanremo-Festival auch schon zweimal gewonnen hat.

Ich mag nicht nur Angelinas Musik, sondern auch die von ihrem Vater. Aufgrund des ESC 2024 und Angelina habe ich mir eine seiner LP's aus meinem Archiv geholt und höre sie mir jetzt nach vielen Jahren auch wieder an. Toll!

Angelina ist nach dem Tod ihres Vaters nach Mailand gezogen. In Italien bekam sie große Bekanntheit ab 2022, sie nahm an der Castingshow „Amici di Maria De Filippi“ teil. Dort gewann sie in der Gesangskategorie und erreichte insgesamt den zweiten Platz. Zudem wurde sie mit dem Kritikerpreis ausgezeichnet.

Ihren Song „La noia" hat sie gemeinsam mit der Rapperin Madame und Produzent Dardust geschrieben. Sie besingt darin die Notwendigkeit schwerer Stunden, um daraus gestärkt hervorzugehen.

„La noia“ – eine grandiose Pop-Nummer aus „Bella Italia“. Ciao a tutti i miei amici d'Italia. Viele musikalische Grüße, der Euro-Music-Peter!

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort