1. Corona Virus

Nächtliche Ausgangssperre in Wuppertal: Start um 0 oder 21 Uhr?

Corona-Pandemie : Nächtliche Ausgangssperre: Start Montag um 0 oder 21 Uhr?

In Wuppertal hat die vom Krisenstab beschlossene nächtliche Ausgangssperre für Verwirrung und am Sonntagabend (18. April 2021) für zahlreiche Anrufe bei der Polizei gesorgt. Die Frage lautete: Wann tritt sie genau in Kraft – am Montag bereits um 0 Uhr oder erst um 21 Uhr?

Fakt ist: Die neue Allgemeinverfügung ist ab Montag (19. April) um Mitternacht gültig. Und damit ist auch der Zeitraum von 0 bis 5 Uhr bereits betroffen. In der Allgemeinverfügung steht: „Neben der in Wuppertal bereits geltenden Beschränkung der privaten Kontakte (höchstens ein Haushalt mit einer weiteren Person, insgesamt höchstens fünf Menschen, Kinder bis 14 Jahre ausgenommen) ist die wesentliche neue Corona-Regel eine Ausgangssperre von abends 21 Uhr bis morgens 5 Uhr.“ Das hatten viele Bürgerinnen und Bürger allerdings so interpretiert, dass die Regelung am Montag um 21 Uhr startet.

Die Polizei hatte unterdessen angekündigt, in der Nacht von Sonntag auf Montag die Lage auf den Straßen zu beobachten. Zunächst aber sollten offenbar keine Bußgelder verteilt, sondern nur entsprechende Hinweise gegeben werden. Allerdings waren gegen 00:45 Uhr die Wege und Fahrbahnen wie leergefegt. Die Polizei fuhr zwar Streife, mehr war bis dahin aber nicht notwendig. Spätestens ab Montag um 21 Uhr ist die Ausgangsbeschränkung dann auf jeden Fall „scharf“ und werden Verstöße geahndet.

Die Allgemeinverfügung ist zunächst bis zum 26. April gültig. Wird sie nicht verlängert, endet die Ausgangsbeschränkung somit am kommenden Montag um 23:59:59 Uhr.