1. Yolo

Azubis: Zwei Landesbeste kommen aus Wuppertal​

IHK-Ehrung : Azubis: Zwei Landesbeste kommen aus Wuppertal

Zwei Wuppertaler Auszubildende sind als nordrhein-westfälische Landesbeste geehrt worden: Anna Sharonova (Fachinformatikerin Fachrichtung Daten- und Prozessanalyse, GEFA BANK GmbH / Berufskolleg am Haspel) und Tobias Benedikt Frei (Fachinformatiker Fachrichtung Systemintegration, Portunity GmbH / Berufskolleg am Haspel).

Unter dem Motto „Du bist der Star“ zeichneten Gisela Kohl-Vogel (Präsidentin der IHK Aachen) und Hauptgeschäftsführer Michael F. Bayer 215 Absolventinnen und Absolventen für ihren Spitzenabschluss aus. Sie haben in ihrem jeweiligen Ausbildungsberuf die höchste Punktzahl aller Absolventen erreicht. Sie sind damit die besten Azubis in ganz Nordrhein-Westfalen.

An der Landesbestenehrung im Eurogress Aachen nahmen rund 700 Gäste teil. Die jährliche Großveranstaltung wird von den nordrhein-westfälischen Industrie- und Handelskammern im Wechsel ausgerichtet und fand im vergangenen Jahr in Wuppertal statt.

„In diesem Jahr haben in Nordrhein-Westfalen mehr als 62.000 Auszubildende an den IHK-Prüfungen teilgenommen. Auf jeden Einzelnen sind wir stolz, denn unsere Wirtschaft benötigt dringend qualifizierten Nachwuchs“, betonte Kohl-Vogel. Zugleich gratulierte sie den Landesbesten für ihre herausragenden Leistungen: „Sie sind heute unsere Stars – und Vorbild für hoffentlich viele weitere junge Frauen und Männer, die sich für eine Berufsausbildung entscheiden.“

  • Das Berufskolleg Werther Brücke.
    Berufskolleg Werther Brücke : Viele Firmen auf der BKWB-Ausbildungsmesse
  • Das Titelbild der neuen Ausgabe.
    Für Berufsstarterinnen und -starter : Rundschau-Magazin „YOLO 2024“ ist erschienen
  • Von li.: Dr. Michael Steiner und
    Eigenbetrieb Straßenreinigung : Ausbildung beim ESW erfolgreich gemeistert

Kohl-Vogel dankte allen Ausbilderinnen und Ausbildern aus den Betrieben und den Lehrkräften der Berufskollegs: „Ihr Engagement trägt maßgeblich dazu bei, dass die dringend benötigten Fachkräfte optimal in das Berufsleben starten.“

Carmen Bartl-Zorn, Geschäftsführerin Aus- und Weiterbildung der Bergischen IHK, sagte, sie sei stolz, dass zwei Fachinformatik-Azubis aus dem Kammerbezirk geehrt worden sind. Neben der Leistung der beiden Geehrten zeige das auch, in welcher Qualität wichtige Berufszweige hier ausgebildet werden: „Wir freuen uns sehr, dass die beiden Auszubildenden, ihre Betriebe und das Berufskolleg am Haspel heute mit einer solchen Auszeichnung nach Hause gehen können.“

Die nordrhein-westfälischen IHKs zeichnen die Landesbesten seit 1992 aus, um die Bedeutung der betrieblichen Ausbildung für den wirtschaftlichen Erfolg des Landes in das öffentliche Bewusstsein zu rücken und zugleich die persönliche Leistung der Auszubildenden zu würdigen. Geehrt werden die beiden besten Absolventinnen oder Absolventen in ihrem jeweiligen Ausbildungsberuf, sofern sie mindestens 92 von 100 möglichen Punkten erreicht haben.

Die IHKs prüfen in knapp 120 Ausbildungsberufen. Das Spektrum reicht von A wie Automatenfachmann bis Z wie Zerspanungsmechaniker.