1. Weihnachten

Weihnachtsgrüße an Wuppertaler Senioren: Briefe gegen die Einsamkeit

Weihnachtsgrüße an Wuppertaler Senioren : Aktion: Briefe gegen die Einsamkeit

2020 hatte das Nachbarschaftsheim Wuppertal zusammen mit dem Geschäftsbereich Soziales, Jugend, Schule und Integration der Stadt erstmalig zur Aktion „Briefe gegen Einsamkeit“ aufgerufen. Wegen des großen Erfolgs findet sie auch in diesem Jahr statt.

„Viele wunderbare Weihnachtsbriefe konnten wir im letzten Jahr an Wuppertaler Senioren, insbesondere in den Altenheimen, weiterleiten“, so Manuela Salem vom Nachbarschaftsheim. Die „dunkle Jahreszeit“ und pandemiebedingte Kontaktbeschränkungen träfen ältere Menschen oft besonders hart.

Die Idee: „Ein persönlicher Briefgruß soll Seniorinnen und Senioren in der Weihnachtszeit deshalb eine kleine Freude bereiten. Ihr Beitrag: Verfassen Sie einige Zeilen an einen älteren Mitbürger und gestalten Ihren Brief gerne künstlerisch. Vielleicht fallen Ihnen Worte ein, die Mut machen in dieser besonderen Zeit? Erzählen Sie von Ihren persönlichen Erinnerungen an vergangene Weihnachtsfeste, Ihrem Bezug zu Wuppertal oder einfach von dem, was Sie aus Ihrem Leben gerne (mit-)teilen möchten.“

Und weiter: „Gibt es ein Gedicht, das Sie zitieren mögen, oder einen Auszug aus einem Weihnachtslied, das Sie berührt? Haben Sie Lust, Ihren Brief mit einer kleinen Zeichnung zu versehen? Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf! Unterschreiben Sie Ihr Werk mit Ihrem Vornamen – die Angabe Ihres vollständigen Namens oder Ihrer Adresse ist nicht notwendig.“

  • Symbolbild.
    Abstimmungen : Aktuelle Umfragen der Wuppertaler Rundschau
  • Symbolbild.
    Bergische Uni : Projekte zum Abschluss des Engels-Jahres
  • BUGA-Diskussion : Wuppertal droht sich zu verheben

Aus organisatorischen Gründen sollte von Geschenkbeigaben abgesehen werden. Der Brief muss bis zum 13. Dezember 2021 ausreichend frankiert an Nachbarschaftsheim Wuppertal, „Briefe gegen Einsamkeit“, Platz der Republik 24-26, 42107 Wuppertal geschickt werden.

Das Nachbarschaftsheim sichtet die Einsendungen und leiten diese an ältere Menschen weiter, „von denen wir wissen oder annehmen, dass sie die Feiertage nicht im Kreise ihrer Familie verbringen und sich über einen persönlichen Gruß sehr freuen werden. Herzlichen Dank für Ihr Engagement!“