1. Top Magazin

Wuppertaler Schönheit aus Sibirien mit sozialem Engagement​

Top Wuppertal : Schönheit aus Sibirien mit sozialem Engagement

2012 kam Ines als Absolventin der Fakultät für Fremdsprachen aus dem schneereichen Sibirien ins regnerische Wuppertal. Die Stadt wurde ihr schnell zur neuen Heimat – in der sie sich auch vielfach sozial engagiert.

Während des Studiums an der Bergischen Universität arbeitete Ines ehrenamtlich beim Kinderschutzbund. Nach dem Master im Fach vergleichende Literaturwissenschaft war sie einige Jahre als technische Redakteurin und Übersetzerin tätig.

Der Überfall ihres Heimatlandes auf die Ukraine im Februar 2022 ist nach ihrer Meinung ein großes Verbrechen, das sie sehr traurig macht. Deshalb setzte sich Ines schon sehr früh für Betroffene und Geflüchtete aus der Ukraine ein, kaufte Medikamente, sammelte Spenden, arbeitete ehrenamtlich als Übersetzerin in der Ausländerbehörde Dieses Engagement setzt Ines auch heute noch in verschiedenen Formen fort.

Bekannt ist die Wuppertalerin inzwischen durch ihre Auftritte in Fernseh-Shows wie „Das Supertalent“ und „I can’t see your voice“ sowie zahlreiche Filmrollen bei RTL und RTL II. In ihrer Freizeit arbeitet sie als Model für Fashion-Fotografie und shootet gerne an unterschiedlichen Locations in Wuppertal – etwa vor der Schwebebahn, der Stadthalle, im Botanischen Garten, auf Schloss Lüntenbeck oder auch draußen in der Natur in Beyenburg und am Wupperufer.

Die Ergebnisse teilt sie gerne mit ihren Followerinnen und Followern auf ihrer Instagram-Seite nes.xs. Die Zahl – es sind schon über 78.000 – zeigt, wie gut die Ines-Bilder ankommen.