Wuppertaler Friedensforum „Dieser Krieg endet nicht in der Ukraine“

Wuppertal · Das Wuppertaler Friedensforum lädt für Freitag (24. Februar 2023) zu einer Buchvorstellung und einem Gespräch mit dem spanischen Autor Raúl Sanchez Cedillo ein. Es beginnt um 18 Uhr im „Forum“ an der Robertstraße 5a.

 Symbolbild.

Symbolbild.

Foto: akitada31

„Das Buch von Raúl Sanchez Cedillo will Anstoß geben für die überfällige Debatte, wie eine zeitgemäße Anti-Kriegs-Position aussehen kann. Der Autor plädiert dafür, dass ,Frieden‘ in einer von Krisengeschüttelten Welt nicht ohne eine soziale und ökologische Umkehr denkbar ist“, so das Friedensforum, das als Veranstalter mit dem Informatioonsbüro Nicaragua und „medico international“ kooperiert. „Anstelle einer Parteinahme für eine der Kriegsparteien stellt Cedillo die Versuche, eine andere Gesellschaft und neue Institutionen zu schaffen, in den Mittelpunkt. Gegen die allgegenwärtige Militarisierung streitet Cedillo für ein sozialökologisch Gemeinsames, für eine demokratische Macht von unten.“