Büchermarkt in Pauluskirche Viel Lesestoff an zwei Tagen im Kirchenschiff

Wuppertal · Bücher soweit das Kirchenschiff reicht: Die Wuppertaler Pauluskirche (Pauluskirchstraße 8) wird am Freitag und Samstag (3. und 4. März 2023) wieder zur Fundgrube für alle Lesefreunde.

Blick in die Pauluskirche.

Blick in die Pauluskirche.

Foto: Pauluskirche/Jens Grossmann

Schwere Zeiten für das gute alte Buch: Alle reden nur noch über den ChatGPT. Die Texte der künstlichen Intelligenz lassen Nutzer staunen. Schülerinnen und Schüler nutzen ihn als einfach zu bedienende Hausaufgabenhilfe, Studenten lernen damit, und sogar Reden kann man sich mittels Künstlicher Intelligenz schreiben lassen.

Doch so schnell wird das Buch als Wissens- und Recherchequelle, als Entspannungs-, Spannungs- und Trostquelle nicht aus der Mode kommen. Davon sind die Ehrenamtlichen des Büchermarktes in der Pauluskirche überzeugt. Auch in diesem Monat haben sie wieder zahlreiche Kisten mit gebrauchter Literatur, Spielen, DVDs und CDs ausgeräumt und sortiert, um sie am kommenden Wochenende möglichst vielen Besucherinnen und Besucher anzubieten.

Neben Sachbüchern, Kinder- und Jugendbüchern, Romanen, Bildbänden und Krimis gibt es wieder CDs, DVDs, Hörbücher, Puzzles und Spiele. Natürlich kann auch jede Menge theologische Literatur erworben werden. Alles gibt es gut sortiert für kleines Geld: 25 Cent pro Zentimeter Buchrücken. Für Raritäten und Antiquarisches gelten faire ausgewiesene Sonderpreise.

Der Erlös ist – wie immer – für die Erhaltung und Unterhaltung der denkmalgeschützten Pauluskirche bestimmt und fließt ausschließlich dem Freundeskreis Pauluskirche zu, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Pauluskirche als evangelische Gottesdienststätte und Kulturort zu erhalten.