1. Termine

Eisernes Tor und lustiger Friedhof

Eisernes Tor und lustiger Friedhof

Über "Rumänien in 3D — bekanntes, unbekanntes, überraschendes Land im Osten Europas" berichtet Günter Macho am Dienstag (17. März 2015) ab 19.30 Uhr im Wuppertaler Hof (Winkler Straße 5). Als Zugabe zeigt er nach der Pause das "Weinland Österreich" und den "Tiergarten Schönbrunn".

Transsylvanien — Walachei — Moldova: Rumänien entpuppt sich auf den zweiten Blick als interessantes Reiseziel. Man liest man über die Klöster der Bukovina, den "lustigen Friedhof" von Săpânţa, das Donaudelta und natürlich über die Hauptstadt Bukarest. Wer jedoch kennt schon die Schlammvulkane, das ewige Feuer, das Eiserne Tor oder hat einige Tage in einem abgelegenen Bauerndorf verbracht?

Rumänien bietet aber auch dem Wanderer weitläufige, abwechslungsreiche Landschaften von den steilen Kalkfelsen der Karpaten über die lieblichen Hügelketten der Bukowina oder Siebenbürgens bis hin zu den weiten Steppen im Osten des Landes.

Die vertonten digitalen Bildschauen werden als dreidimensionale Fotografien (Stereoskopie) auf Silberleinwand im Format 300x200 Zentimeter in Überblendtechnik projiziert. Was sehr kompliziert klingt, ist für die Zuschauer denkbar einfach: Allen Gästen wird eine Polfilterbrille (wie im 3D Kino) zur Verfügung gestellt; damit erleben sie einen wirklich ungewöhnlichen Eindruck von räumlichen Bildern.