1. Termine

Auch Reinald Grebe gratuliert der Wuppertaler „börse“​

Donnerstag ab 20 Uhr : Auch Reinald Grebe gratuliert der „börse“

Das Wuppertaler Kommunikationszentrum „die börse“ (Wolkenburg 100) und Konzerte gehören von Anfang an untrennbar zusammen. Daher gibt es anlässlich des 50. Geburtstags eine besondere Reihe: „50 Bands gratulieren“. Nicht nur Musik, sondern auch seine Biographie „Rheinland Grapefruit“ hat Rainald Grebe am Donnerstag (23. November 2023) um 20 Uhr mit im Gepäck.

Weiter geht es mit lateinamerikanischer Musik am Freitag (24. November), wenn die „Noche Latina“ Unterstützung von vier Gastmusikerinnen und -musikern erhält: der Sängerin und Multiinstrumentalistin Majela van der Heusen, der Sängerin Katrin Eggert, dem Gitarristen Martin Führ und dem Posaunisten Marco Montenegro. Ins Jahr 2024 startet „50 Bands gratulieren“ am 6. Januar mit dem alljährlichen Konzert von „Alter Schwede!“ und ihren einzigartigen Cover-Versionen. Mit dabei sind die „Groove Aliens“.

Majela van der Heusen kommt zur „Noche Latina“.
Majela van der Heusen kommt zur „Noche Latina“. Foto: Majela van der Heusen

2024 treten im Rahmen der Konzertreihe bekannte Bands aus dem „börse“-Umfeld zusammen mit angesagten Newcomerinnen und Newcomern auf, die ihr Debüt an der Wolkenburg geben. Bei diesen Doppel-Konzerten treffen zum Beispiel am 18. Januar in nie dagewesener Kombi „Dyse“ auf „Happy Horsemen“. Regionale trifft auf überregionale Musik, wenn sich „Lyschko“ mit „Blush Always“ am 25. Januar den Abend teilen. „Bipolar Feminin“ und „Cava“ bereichern 3. Februar, die Geburtstagsreihe.

Natürlich sind neben „Fehlfarben“ weitere Bands am Start, die zur Geschichte der „börse“ gehören. Darunter sind „Bohren & der Club of Gore“ und ihr Doom Jazz am 15. März. Mit dabei ist diesmal „Hammerhead“. Auch die Kölner „Zeltinger Band“, die am 6. April auftritt, kennt die „börse“ bereits von Konzerten in den frühen Jahren. 2024 feiern die Kultrocker selbst ihr 45-jähriges Bestehen.