Freibäder in Wuppertal: Vohwinkeler Freibad öffnet Ende Mai 2019

Freibäder starten in die Saison : In Vohwinkel ab Ende Mai ins kühle Nass

Gute Nachrichten für das Vohwinkeler Freibad: Entgegen erster Annahmen ist eine Reparatur der kaputten Filteranlage im Becken möglich. Die Saison startet hoffentlich Ende Mai.

„Eine Erneuerung des Filters hätte uns 80.000 Euro gekostet“, erzählt Stephan Pott, Vorsitzender des Fördervereins Vohwinkeler Freibad. Doch nachdem eine zweite Meinung eingeholt und Fachleute hinzugezogen wurden, kam zum Glück die Entwarnung. „Eine Firma aus Norddeutschland versicherte, dass eine Sanierung möglich sei. Wir haben den Auftrag in ihre Hände gelegt.“ Unterstützung gab es dabei von der Stadt. „Die hat uns gleich Experten geschickt.“

Insgesamt 27.000 Euro kostet die Reparatur der Anlage. Der kaputte Filter muss ausgewaschen werden, um Chloride zu entfernen, dann wird eine Beschichtung aus Keramikpartikeln angebracht. Die Arbeiten beginnen am 6. Mai und werden voraussichtlich am 13. Mai abgeschlossen sein.

„Ob wir dann schon Mitte Mai öffnen können, steht noch nicht fest“, erklärt Pott. Nach der Reparatur muss erst noch das Wasser im Becken abgelassen und erneuert werden. „Das dauert noch mal eine Woche.“ Der Förderverein hat bereits damit begonnen, das Gelände fit für dem Sommer zu machen, so dass die Vohwinkeler spätestens im Juni auch endlich in die Freibad-Saison starten können.

Tanja Heinze und Jacqueline V. Droullier lesen für das Vohwinkeler Freibad aus ihren neuen Werken. Foto: Förderverein Vohwinkeler Freibad

Dank Spenden von Vohwinkeler Bürgern und der Stadtsparkasse Wuppertal sind bisher rund 18.000 Euro für die Reparatur der kaputten Filteranlage zusammengekommen. „Aber wir brauchen nach wie vor Unterstützung“, betont Pott.

Die kommt unter anderem von zwei Wuppertaler Autorinnen: Am Samstag (11. Mai 2019) lesen Jacqueline V. Droullier und Tanja Heinze im Freibad aus ihren neuen Werken. Der gesamte Eintritt, 9 Euro pro Person, fließt in den Spendentopf. „Ich bin mit dem Schwimmbad groß geworden“, erklärt die 24-jährige Fantasybuch-Autorin Jacqueline V. Droullier ihren Einsatz für das Bad.

Mehr von Wuppertaler Rundschau