1. Stadtteile
  2. Vohwinkel - Sonnborn

Ein "Feel-Good-Manager" in Wuppertal-Vohwinkel

Evangelische Pflege Diakonie : Ein „Feel-Good-Manager“ in Vohwinkel

Stefan Kemper ist neuer „Feel-Good-Manager“ und Seelsorger bei der Evangelischen Pflege Diakonie in Vohwinkel. Seit Anfang April ist er für das Wohlergehen aller Mitarbeitenden zuständig und übernimmt die Aufgabe des hauptamtlichen Seelsorgers für die Bewohnerinnen und Bewohner des Seniorenzentrums sowie deren Angehörige.

„Gerade in der aktuellen Situation möchten wir mit dieser neuen Personalie ein starkes Zeichen setzen. Unsere Mitarbeitenden gehen tagtäglich an ihre Grenzen, das können wir gar nicht genug wertschätzen“, so Geschäftsführer Andreas Polack. Der neue „Feel-Good-Manager“ will sich mit den Themen Gesundheitsmanagement sowie Mitarbeiterzufriedenheit und -bindung beschäftigen und gezielt Angebote für die Mitarbeitenden etablieren. Das können Kurse zur körperlichen und geistigen Entspannung sein, Events und Aktionen zu besonderen Anlässen, Supervisionsgespräche und Coachings, Sonderkonditionen bei lokalen Anbietern und vieles mehr. „Wir werden kreativ sein und uns am Feedback und den Bedürfnissen der Kolleginnen und Kollegen orientieren. Ich bin überzeugt, dass wir mit dem neuen Angebot offene Türen einrennen und uns die Ideen so schnell nicht ausgehen werden“, so Polack.

Neben der Qualifikation als Coach, Trainer und Gesundheitsmanager hat Kemper auch eine Ausbildung zum evangelischen Diakon abgeschlossen. Damit sieht er sich für die Aufgabe der Altenheimseelsorge gerüstet, die in der evangelischen Einrichtung einen hohen Stellenwert genießt. Er wird täglich für alle Bewohnerinnen und Bewohner, deren Angehörige und natürlich auch alle Mitarbeitenden ein vertrauensvoller Ansprechpartner sein. „Ich höre zu, nehme die Sorgen und Ängste der Menschen ernst, spende Trost und Zuversicht. Gerade in Zeiten wie diesen ist es wichtig, für jeden Einzelnen da zu sein, mit geistlichem Beistand zu unterstützen und die persönlichen Themen wertzuschätzen“, berichtet Kemper.

Die Evangelische Pflege Diakonie Vohwinkel will mit dieser neuen Stelle bewusst einen innovativen Weg in der Sozialwirtschaft gehen. In der freien Wirtschaft sind „Feel-Good-Manager“ längst etabliert und haben das solitäre Konzept des betrieblichen Gesundheitsmanagements aus den 1990er Jahren weiterentwickelt. Der Fokus liegt verstärkt auf dem Wohlfühlfaktor, der Arbeitsatmosphäre und den sozialen Strukturen im Unternehmen.