1. Stadtteile
  2. Unterbarmen

Verkehrs in der Hünefeldstraße: Piktogramme sollen helfen

Unterbarmen : Hünefeldstraße: Piktogramme sollen helfen

Die Stadt Wuppertal hat auf der Hünefeldstraße Piktogramme aufbringen lassen. Sie sollen auf die kotrovers diskutierte neue Verkehrsführung für Radfahrerinnen und Radfahrerinnen aufmerksam machen und für Rücksicht werben. Außerdem weist ein Banner an der Brücke Farbmühle auf die Änderungen hin.

Beschlossen wurde die Einrichtung einer Radverkehrsführung in der Talachse parallel zur B 7 mit dem Radverkehrskonzept. Es beschreibt die Stellen in der Stadt, die vorrangig für den Radverkehr optimiert werden sollen. Eine dieser Maßnahmen ist der sogenannte Talachsenradweg. Er soll vom Steinweg in Barmen bis zur Briller Straße in Elberfeld auf der gesamten Länge eine optimierte Führung für den Radverkehr für beide Fahrtrichtungen bieten.

Im September wurde die neue Verkehrsführung an der Hünefeldstraße freigegeben, bereits im Juli war ein komplett neuer Radweg zwischen der Adlerstraße und der Straße Zur Dörner Brücke als Teil des Talachsenradwegs fertig gestellt worden.

Dezernent Frank Meyer: „Es dauert immer ein bisschen, bis sich alle an eine neue Verkehrsführungen gewöhnt haben. Wir appellieren an alle, sich aufmerksam und rücksichtsvoll zu verhalten – gerade jetzt im Herbst, wo Wetter und Helligkeit oft nicht optimal sind.“