Unterbarmen: Sportlich für den guten Zweck

Unterbarmen : Sportlich für den guten Zweck

Rund 250 Schüler der Hauptschule Barmen-Südwest an der Emilienstraße starteten am Freitag (2. Juni 2017) beim Schul-Spendenlauf für das Kinderhospiz Burgholz auf der Nordbahntrasse.

Vom Bahnhof Loh aus nahmen sie eine 700 Meter lange Laufstrecke oder eine 2.000-Meter-Fahrstrecke in Angriff, die sie auf Laufschuhen, mit dem Fahrrad, auf Inlinern oder mit dem Skateboard absolvierten.

Die Schüler hatten zuvor private Sponsoren gesucht, die für ihre Runden einen individuellen Betrag spendeten. Meist erklärten sich Eltern oder Großeltern bereit, die sportliche Anstrengung für das Kinderhospiz, das auf Spenden angewiesen ist, finanziell zu unterstützen.

Für den guten Zweck stellte auch die Wuppertalbewegung ihre beliebte Fahrrad-Draisine zur Verfügung — und gegen einen kleinen Obolus traten die Kinder nach ihrem Lauf auf den Gleisen der alten Bahnstrecke in die Pedale. Auch diese Einnahmen spendete die Wuppertalbewegung für das Kinderhospiz.

Sportlehrerin Hella Schummertz: "Vielen Schülern war nicht bewusst, wie anstrengend solch eine Fahrt auf der pedalbetriebenen Draisine sein kann. Doch hielten sie bis zum Schluss durch und waren zwar am Ende alle erschöpft, doch zufrieden mit ihren sportlichen Leistungen an diesem Tag."

Mehr von Wuppertaler Rundschau