1. Corona Virus

Gabi Rudolphs näht für guten Zweck: 800 Masken, 4.020 Euro fürs Hospiz

Gabi Rudolphs näht für den guten Zweck : 800 Masken und 4.020 Euro für das Kinderhospiz

Bereits seit März näht die Wuppertalerin Gabi Rudolph Gesichtsmasken für den guten Zweck. Anfangs spendete die sie den Mundschutz an ehrenamtliche Vereine und Pflegeeinrichtungen. Mittlerweile gibt sie ihre Masken gegen eine Spende von 5 Euro ab, den gesamten Erlös spendet Rudolphs an das Kinder- und Jugendhospiz Burgholz.

Seit April gehen ihre selbst genähten Masken gegen eine Spende von 5 Euro in der Wuppertaler Tannenberg-Apotheke über den Tresen. Der Erlös kommt eins zu eins dem Wuppertaler Kinderhospiz zugute. „Die schönen Masken gefielen dabei immer mehr Menschen, so dass sich meine Initiative schnell in verschiedenen Netzwerken herum sprach, während die Nachfrage nach den bunten Masken weiter anstieg“, erzählt Gabi Rudolphs. Als ihre Nähmaschine kaputt ging, stieß sie zwischenzeitlich an Kapazitätsgrenzen. Mittlerweile näht sie an der Maschine ihrer Schwester weiter, teilweise rund um die Uhr.

Über 800 Masken hat Rudolphs mittlerweile in Wuppertal verteilt und dadurch einen Spendenbetrag in Höhe von 4.020 Euro für das Kinderhospiz Burgholz erzielt. Der Betrag wird in der kommenden Woche von ihr und der Tannenberg-Apotheke gemeinsam dem Kinderhospiz überreicht.