Südstadt Die tragende Sonne

Wuppertal · 52 Schüler des Wilhelm-Dörpfeld-Gymnasiums begaben sich auf Erkundungstour — auf der sie alles rund um das Thema Photovoltaik erfuhren.

 Die Teilnehmer mit ihren Urkunden.

Die Teilnehmer mit ihren Urkunden.

Foto: BeST

Sie wurden in zwei Kurse aufgeteilt und arbeiteten in Dreier-Gruppen quasi als "Übungsfirmen" oder eine Art Subunternehmer. In acht Kursterminen von jeweils zwei Stunden versuchten die Jugendlichen die Aufgabe zu meistern, ein elektrisch betriebenes Funktionsmodell eines Lastenaufzugs per Photovoltaik zu betreiben.

Probleme, die auf die Jugendlichen warteten, galt es mittels moderner Messtechnik und durch verschiedene Experimente zu untersuchen, um dafür dann anschließend eigene Lösungsansätze zu erarbeiten. Nun haben die Teilnehmer ihre Ergebnisse einem breiten Publikum — Lehrern, wissenschaftlichen Mitarbeitern und Professoren der Bergischen Universität — präsentiert.

Das Projekt zdi-Zentrum BeST wird seit 2008 von der Bergischen Universität getragen und finanziell vom Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen sowie von der Regionaldirektion NRW der Bundesagentur für Arbeit unterstützt.

Unternehmen im Städtedreieck gibt das Bergische Schul-Technikum die Möglichkeit, im Rahmen des Projektes Nachwuchskräfte zu akquirieren und es ergänzt bereits existierende Aktivitäten, um junge Menschen frühzeitig für naturwissenschaftlich-technische Berufe zu interessieren.

Die Teilnahme an allen Kursen ist freiwillig und kostenfrei.