1. Stadtteile
  2. Ronsdorf

Wuppertaler EFG-Gesamtschule: 67 Pakete für die Ukraine

Ronsdorf : EFG-Gesamtschule: 67 Pakete für die Ukraine

Die Erich-Fried-Gesamtschule in Ronsdorf hat Hilfsgüter für die Ukraine gesammelt. Am Ende kamen 67 Pakete mit je 20 Kilogramm zusammen.

„Die internationale Klasse der EFG bekommt in den letzten Wochen und Monaten immer mehr Zuwachs von Schülerinnen und Schülern aus der Ukraine. Diese erzählen den Lehrerinnen und Lehrern täglich, unter welchen Bedingungen ihre Familienmitglieder und Bekannte dort leben müssen“, erklärt Laura Knispel.

Vor allem der harte Winter stelle eine zusätzliche Belastung dar. „Um Solidarität mit den Menschen in der Ukraine zu zeigen und sie mit Hilfsmitteln zu unterstützen, wurden klassenweise Hilfspakte gepackt. Die Pakete wurden von den Schülerinnen und Schüler der internationalen Klasse entgegengenommen: es wurden zahlreiche Packlisten in ukrainischer Sprache angefertigt. Die Schülerinnen und Schüler wünschten sich Briefe, in denen über die großartige Spendenaktion berichtet wird, zu schreiben und ihren Landsleuten ein wenig Mut zuzusprechen, natürlich in ukrainischer Sprache. Diese wurden den liebevoll verzierten Paketen beigefügt“, erklärt sie.

Die Pakete wurden von Lehrerinnen und Lehrern der Erich-Fried-Gesamtschule zur Post gebracht und in Zusammenarbeit mit DHL und der ukrainischen Post kostenlos verschickt. „Ukrpostha“ verteilt die Pakete in hilfsbedürftige Gebiete in der gesamten Ukraine.

  • Der Wuppertaler SPD-Vorsitzende Servet Köksal.
    Steigende Kosten : SPD für Solidarität und Entlastungen
  • Unser Bild zeigt die „Future-Klasse“ der
    Wuppertaler „Else“-Gesamtschule : Biografie-Projekt: Viele Gäste, viele Geschichten
  • Helge Lindh.
    Nach Morddrohungen : „Solidarität mit Helge Lindh“

„Das Spendenprojekt ermöglichte der Schulgemeinschaft nicht nur den Menschen in der Ukraine zu helfen, sondern hat sowohl den ukrainischen als auch allen anderen Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit gegeben, etwas Sinnvolles und Produktives für ihr Heimatland und für ein Krisengebiet zu tun. Ein wirklich starkes Zeichen der Erich-Fried-Gesamtschulgemeinde für Zusammenhalt, Solidarität und Frieden“, findet Laura Knispel.