1. Stadtteile
  2. Elberfeld-Innenstadt

CDU-Fragen zu leeren Läden im Elberfelder „Rathaus“ in Wuppertal

Vorstoß der CDU : Fragen zu leeren Läden im Elberfelder „Rathaus“

Die Wuppertaler CDU will leerstehende Ladenlokale im Elberfelder Verwaltungsgebäude am Neumarkt „baldmöglichst einer angemessenen Nutzung“ zuführen. Sie hat deshalb eine Anfrage im Betriebsausschuss für Gebäudemanagement gestellt.

Man wolle dadurch erfahren, „welche Anstrengungen das Gebäudemanagement der Stadt Wuppertal bisher unternommen hat, um diese Ladenlokale zu vermieten, welche Quadratmeterpreise für diese Lage aufgerufen werden und wann mit einer erneuten Vermietung zu rechnen ist“, so die CDU.

Das Steakhaus „Maredo“ habe seine Türen bereits im Sommer 2020 endgültig geschlossen. Nicht nur aus stadtentwicklungspolitischer Sicht wäre es sinnvoll, wenn die leerstehenden Flächen zugeführt würden.

„Leerstand mindert in wesentlichem Maße die Attraktivität der Elberfelder Innenstadt für Touristen und auch für unsere Bürgerinnen und Bürger. Daher sollte das Gebäudemanagement der Stadt Wuppertal großes Interesse daran haben, Leerstände zu vermeiden“, sagt Janine Weegmann, Sprecherin der CDU-Fraktion im Betriebsausschusses Gebäudemanagement. „Eine attraktive Gastronomie bzw. hochwertig vermietete Ladenlokale an so prominenter Stelle tragen aus unserer Sicht wesentlich zur Belebung der Innenstadt bei. Wir erwarten, dass sich das Gebäudemanagement mit Nachdruck um neue Mieter für die leerstehenden Ladenlokale am Elberfelder Rathaus bemüht.“