1. Stadtteile
  2. Barmen-Innenstadt

Kontor 91: in Wuppertal Besuch ohne Voranmeldung möglich

Kontor 91 : Besuch ohne Voranmeldung möglich

Einfach reinkommen und gucken: Aufgrund der gesunkenen Inzidenzwerte in Wuppertal ist ab sofort ein Besuch der Sonderausstellung „Blicke in die Vergangenheit. Wuppertal auf historischen Fotografien“ im Kontor 91 auf dem Werth wieder ohne Voranmeldung möglich. Ein zertifizierter negativer Schnelltest oder eine Impfbescheinigung sind für den Besuch ebenfalls nicht erforderlich.

Die teils großformatigen Fotos zeigen Wuppertals Vergangenheit mit prachtvollen Bauten oder einer über die Ufer tretenden Wupper. Der Eintritt in die Ausstellung ist frei. Gruppenbesuche und Führungen sind allerdings noch nicht möglich. Die Öffnungszeiten der Ausstellung sind dienstags bis freitags 9 bis 17 Uhr und samstags 10 bis 18 Uhr. Montags, Sonn- und Feiertags ist die Ausstellung geschlossen.

Für das Engels Haus ist weiterhin der Zutritt nur über ein vorab gebuchtes Ticket bei Wuppertal-live möglich. Aus Hygieneschutzgründen ist es erforderlich, dass die Eintrittskarten für die Sonderausstellung im Vorverkauf erworben werden. Das gilt auch für alle Besucher, die freien Eintritt haben. Für die Besucher wurden sogenannte Zeitfenster eingerichtet, um den Zutritt zu regulieren. Der Aufenthalt in der Ausstellung ist auf eine Stunde begrenzt.

  • Das Engels-Haus in Wuppertal war eines
    Ab Anfang Juni : Wiedereröffnung von Kontor 91 und Rundgänge durch das Engels-Haus
  • Die Wupper am Pfälzer Steg nach
    Renaturierung : Die Wupper: „Weiterhin eine große Aufgabe“
  • BUGA-Diskussion : Viele Perlen entlang der Wupper

Weitere Informationen gibt es auf der Homepage des Museums Industriekultur Wuppertal: www.industriekultur-wuppertal.de.